Startseite » Shamsha Rainbow Yoga » Dreieckshaltung (Trikonasana)

Dreieckshaltung (Trikonasana)

Diese stabilisierende Asana kräftigt insbesondere Füße, Beine und Hüften. Die Flanken werden gedehnt, Schultern und Nacken werden gekräftigt. Kreislauf und Stoffwechsel werden angeregt.

Das Dreieck soll die drei Verhaltensgrundeigenschaften ins Gleichgewicht bringen, als da wären:

  • Sattva (Klarheit, das Seiende)
  • Rajas (Leidenschaft, Bewegung)
  • Tamas (Trägheit)

Trikonasana stärkt das Wurzelchakra (Muladhara), ebenso das Manipura (Sonnengeflecht) und selbst Halschakra (Vishuddha) und Ajna (drittes Auge) werden angesprochen.

Wichtig ist, dass die Trikonasana mit einem stabilen Stand ausgeführt wird. Beide Füße sollten komplett am Boden aufgestellt sein. Weder die Fersen noch die Zehen sollten abgehoben sein.

Bei Nackenproblemen kann der Kopf in Verlängerung der Halswirbelsäule gehalten werden.