Startseite » Shamsha Rainbow Yoga 2 » Die stehende Atemkatze (Marjaryasana)

Die stehende Atemkatze (Marjaryasana)

Die Atemkatze lockert den gesamten Rücken und vertieft den Atem. Diese Asana entspannt, wirkt energetisierend und reduziert Müdigkeit. Gestärkt und entlastet wird der gesamte Rücken, sowie die Bauch- und Beinmuskulatur. Der Blutdruck kann gesenkt werden. Der Körper wird flexibler, der Geist wird entstresst.

Bevor die Asana ausgeführt wird, sollte ein sicherer Stand eingenommen werden. Anfänger beugen die Knie leicht. Atme tief wenn du in die Rückbeuge gehst und weit wieder aus in der Vorwärtsbeuge. Du kannst diese Asana mit dem  Uddiyana Bandha kombinieren. Dabei ziehst du den Bauchnabel beim Ausatmen weit nach innen Richtung Wirbelsäule. Reflektorisch musst du wieder einatmen und gehst erneut in die Rückbeuge. Führe diese Übung drei Mal aus.

Eine Variation ist die Uttanasana, die stehende Vorwärtsbeuge. Dabei nimmst du einen festen Stand ein, Füße etwa hüftbreit auseinander und gehst in die Berghaltung. D.h., du streckst deine Arme gerade nach oben, atmest tief ein und gehst aus der Hüfte heraus in die Vorwärtsbeuge, atmest aus. Umfasse dabei deine Unterarme und ziehe deinen Körper so  nahe es geht an die Beine heran. Anfänger beugen in der Vorwärtsbeuge leicht die Knie. Fortgeschritten kannst du bei dieser Übung die Füße auch nahe zueinander geben.