Startseite » Rezepte » Fruchtige Fenchelpfanne mit Reis

Fruchtige Fenchelpfanne mit Reis

Zutaten: Fenchelgemüse, Orange, eine handvoll Erbsen, Banane, Zwiebel, Möhre, Kokosöl, Salz, Ingwer, Kurkuma, Würzmischung Ras El Hanout oder einen milden Curry der Wahl, Prise Zimt, Prise Kardamom, Korianderkraut, wenig Knoblauch, Bärlauch oder Asafoetida, Olivenöl, Agavendicksaft, Basmatireis.

Reis in einen Topf geben und ca. zwei Finger dick mit Wasser und etwas Salz auffüllen. Aufkochen lassen und bei geringer Hitze 20 Minuten garen lassen.

Die Fenchel von den Fingern befreien und das Fenchelkraut zur Seite legen. Zwiebel, Fenchel und Möhre in Würfel schneiden. In einer Pfanne Kokosöl erhitzen und das Gemüse samt Erbsen und einem Spritzer Agavendicksaft zunächst scharf anbraten, dann zusammen mit allen Gewürzen, außer dem Korianderkraut, ca. 10 Minuten sanft weiterbraten.

Von der Orange Zesten herunterschneiden und in das Gemüse geben. Dann die Frucht mit einem scharfen Messer schälen und Filets herunterschneiden. Ebenfalls in das Bratgut geben. Den Strunken der Orange mit der Hand übers Gemüse auspressen.

In den letzten 3 Minuten die in Scheiben geschnittene Banane hineingeben. Die Menge ist Geschmacksache.

Alle paar Tage röste ich ein zerkleinertes Nussgemisch mit Kokosflocken an, welches ich gern als Topping nutze oder aber – wie in diesem Rezept – ganz zuletzt dem Gemüse drunter hebe.

Pfanne von der Wärmequelle nehmen, ganz leicht runterkühlen lassen und mit Olivenöl beträufeln. Mit Fenchelkraut garnieren.

Solche Reis-Gemüsepfannen lassen sich auch dekorativ als Fingerfood in festen Salatblättern – beispielsweise Römersalat – kalt oder warm reichen.