Startseite » Rezepte » Dinkel-Körnerbrot

Dinkel-Körnerbrot

Zutaten: Dinkelvollkorn Typ 630, Wasser, 2 Päckchen Weinsteinbackpulver, wenig Natron (auf 500g ca. halben Teelöffel), Leinsamsamen, Kürbiskerne, eine Viertelstunde vorher in Wasser eingeweichte Chiasamen, Sonnenblumenkerne, ganze Haselnüsse, wenig Steinsalz (ich nahm auf ca. 600g Mehl einen Teelöffel), Sesamsamen, feine Haferflocken, ein Spritzer Agavendicksaft.

Auch zu diesem Rezept kann ich keine genaue Mengenangabe liefern. Ich nahm ca. 600 g Dinkelmehl, gab die in Wasser eingeweichten Chiasamen und alle anderen Körner und Nüsse dazu, bis auf die Sesamsamen, mischte Natron, Backpulver und wenig Agavendicksaft drunter und tastete mich mit der Wassermenge langsam knetend heran. Der Teig sollte nicht zu trocken geknetet sein, da die Körner noch aufquellen.

Eine Kastenform fetten und mit Sesamsamen auskleiden, damit das Brot nicht festbackt. Bevor der Teig in die Form gegeben wird, diesen eine Viertelstunde ziehen lassen. Ist der Teig in der Form, diesen mit Haferflocken bestreuen, damit die Oberfläche nicht zu dunkel backt.

Den Ofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorwärmen. Ca. 40 Minuten auf der untersten Backblechstellung ausbacken.

Und man kann sicher sein, außer Mehl, Körnern, Nüssen und Wasser ist nichts an chemischen Zusätzen drin.