Startseite » Ernährungsberatung & Rezepte » Rezepte » Risotto mit Wildlachsfilet

Risotto mit Wildlachsfilet

Zutaten: (Risotto)Reis, Gemüse der Wahl (ich nahm grüne Erbsen, grüne Paprika, Fenchel, Staudensellerie, Möhren, Frühlingszwiebeln, Zwiebeln), Gemüsebrühe, frische Kräuter (ich nahm etwas Giersch, Zitronenthymian, Thymian Majoran, Bärlauch, Lavendel, Koriander, Petersilie, Basilikum) Wildlachs, Parmesankäse, Kirschtomaten, Pfeffer, Salz, Olivenöl, Leinöl, Knoblauch, etwas Vanille, Currygewürz der Wahl (ich nahm einen milden ayurvedischen), Kokosöl.

Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Gemüse putzen und in mundgerechte Teile schneiden, beiseite stellen. Kräuterpesto vorbereiten: Kräuter zupfen und zusammen mit Oliven- und etwas Leinöl, Salz, Knoblauch und Pfeffer in ein Gefäß geben, mit einem Mixstab zu einem feinen Brei mixen und beiseite stellen.

In einem Topf Wasser zum Kochen bringen und Gemüsebrühe hinzugeben. In einem weiteren Topf Kokosöl erhitzen und die Zwiebelwürfel zusammen mit dem Reis kräftig anrösten und unter Rühren nach und nach mit Gemüsebrühe ablöschen. Curry, Pfeffer und Vanille hinzugeben. Das Risotto sollte zuletzt schön schlotzig sein und wird stets auf flache Teller serviert. Beim leichten Schütteln des Tellers sollte das Risotto ganz leicht auseinander laufen, d.h. es muss im Kochprozess immer wieder mit einer Kelle Brühe unter häufigem Rühren hinzu gegeben werden.

Den Parmesankäse in feine Chips schneiden, die Kirschtomaten hälften, die Pinienkerne anrösten und alles beiseite stellen.

In einer Pfanne Kokosöl erhitzen und das Gemüse scharf anbraten. Die feinen Frühlingszwiebelringe werden erst ganz zuletzt unter das Risotto gehoben. Das angebratene Gemüse zum sanft Weitergaren in die Gemüsebrühe geben. Erst wenn nach ca. 15-20 Minuten der Reis fertig gegart ist – er sollte keinesfalls matschig sein, aber auch nicht bissfest – kann das Gemüse drunter gehoben werden. Ein Weilchen durchziehen lassen. In der Zwischenzeit den Lachs scharf anbraten und leicht durchziehen lassen. Final das Pesto und die Frühlingszwiebelringe dem Risotto drunter heben.

Auf Tellern anrichten und mit Käsechips, Tomaten und Pinienkernen – wenn vorhanden, auch mit Fenchelkraut – garnieren.