Startseite » Ernährungsberatung & Rezepte » Rezepte » Glutenfreies Brot mit Körnern und Nüssen

Glutenfreies Brot mit Körnern und Nüssen

Zutaten: 1 kg Mehl aus Reisvollkornmehl, Maisstärke, Teffmehl, Buchweizenmehl, Hirsemehl, 1 Würfel Hefe, 1/2 TL Natron, 2 gestrichene TL Salz, 500 ml Wasser, 2 EL Speiseöl (z.B. Sonnenblumenöl), 1 TL Johannisbrotkernmehl (für die Bindung), jeweils eine Hand voll Sonnenblumenkerne, Sesamsamen, Leinsamsamen, Cashewbruch, Walnüsse, eine Prise Zimt, 1 TL Rohrohrzucker, wer mag, 1 TL Melasse.

Die Mehle zusammen in eine Schale geben und mittig eine Kuhle bilden. Die Hefe in die Kuhle bröseln und langsam mit lauwarmem Wasser auffüllen. Den Zucker hinzugeben und mit einer Küchenmaschine ca. 5 Minuten kneten. Während des Knetens Melasse, Öl, Salz, Zimt, Natron und alle Samen und Nüsse hinzugeben.

Den Teig feucht abdecken und ca. eine Stunde bestenfalls im Gärprogramm im Ofen gehen lassen oder eine ähnliche Wärmequelle wählen, z.B. unter der Bettdecke oder in Heizungsnähe.

Auf einem ausreichend großen Brett Mehl streuen und den aufgegangenen Teig noch einmal mit gemehlten Händen sanft durchkneten.  In eine gefettete, mit Mehl leicht ausgestreute  Form geben, mit einem Messer mittig leicht anritzen und im auf 250°C vorgeheizten Ofen bei mittlerer Dampfzugabe ca. 7 Minuten anbacken, dann auf 180°C 53 Minuten ausbacken. Mit einem Holzstäbchen Garpunkt testen und eventuell 3-5 weitere Minuten backen oder den Ofen ausstellen und das Brot 5-10 Minuten im Ofen belassen. Je nach Ofen kann das Backergebnis unterschiedlich ausfallen. 

Fällt die Kruste dennoch zu hart aus, kann die Oberfläche während des Backens immer wieder mit Wasser zusätzlich leicht befeuchtet werden oder die Dampfzugabe minutenweise auf Maximum einstellen. Ich decke das noch heiße, fertig ausgebackene Brot gern auch mit einem leicht angefeuchteten Tuch ab.