Startseite » Ernährungsberatung & Rezepte » Rezepte » Frisch gepresster Möhrensaft

Frisch gepresster Möhrensaft

Frisch gepresste Säfte entlasten das gesamte Verdauungssystem. Insbesondere die Leber profitiert vom Verzicht auf Festbestandteile, wenn z.B. einmal die Woche saftgefastet wird. Natürlich lässt sich mit Brühen und Säften auch länger fasten. Das allerdings bedarf Begleitung eines Fachmenschen, es sei denn, es wurde schon häufiger gefastet und die allgemeinen Abläufe sind geläufig.

Für meine Säfte belasse ich Früchte und Gemüse im Naturzustand. Möhren z.B. schäle ich nicht, sondern wasche diese vorab und schneide eventuelle Stellen oder Wurmstich heraus.

Das in Möhren vorhandene Provitamin A, welches im Körper mit wenig Öl / Fett in Vitamin A umgewandelt wird, sorgt für eine gesunde Verdauung, versorgt Haut, Augen und schützt wissenschaftlich nachgewiesener Maßen vor z.B. Gebärmutterhals-, Prostata-, Kehlkopf-  und Darmkrebs.

Möhrensaft enthält u.a. Kalium, entlastet die Leber und senkt den Cholesterinspiegel.

Die in Möhren enthaltenen Carotinoide sorgen für einen gesund wirkenden Hautteint.

Ein tägliches Glas frisch gepressten Möhrensafts schmeckt nicht nur vollmundig, süß und fruchtig-obstig, sondern hält jung und gesund.