Startseite » Ayurveda » Tägliche Routine

Tägliche Routine

Im Ayurveda stellt die tägliche Routine etwas Grundlegendes dar. Körper und Geist sollten so gesund erhalten werden. Neben ausreichendem Schlaf, den Jahreszeiten angepasstem Verhalten und regelmäßigen, gesunden Speisen und Getränken gehört die Körperhygiene.

323011_149020005218056_914942027_o

Wichtig ist, jeden Morgen mit einem Zungenschaber die Zunge von Bakterien und Toxinen zu befreien, die sich in der Nacht angesammelt haben, damit diese am Morgen nicht wieder in den Körper gelangen. Das muss nicht bedeuten, dass sich ein sichtbarer Belag auf der Zunge gebildet hat. Toxine befinden sich morgens trotzdem auf ihr. 

Den Kopf klärend, den Atem befreiend und die Augen stärkend ist die Nasendusche mit steinsalzhaltigem Wasser und das Nasyaöl. Auf 250-300 ml Wasser kommen 2 Gramm Stein- oder Meersalz (9%ige Lösung).  Füllen Sie das Spülkännchen und setzen Sie es erst an das eine, dann an das andere Nasenloch an. Der Kopf ist dabei leicht nach vorne geneigt und der Mund geöffnet, damit sich das Gaumensegel schließt.  Ansonsten würde Wasser in den Hals laufen. Durch den Mund atmen. Das Wasser läuft  anatomisch in das eine Nasenloch hinein und aus dem anderen wieder heraus. Dann die Seite wechseln. Danach ganz behutsam leicht schnäuzen.

Es kann ein ayurvedisches Nasenöl benutzt werden nach der Spülung. Die Firma Weleda bietet ebenfalls ein sehr schönes Nasenöl an. Ich benutzte auch schon Ghee oder Mandelöl. Ein wenig auf den kleinen Finger nehmen und vorne in die Nasenlöcher geben. Massierend leicht nach oben ziehen. Nasenöle eignen sich besonders im Winterhalbjahr, wenn die Schleimhäute durch künstliche Wärmequellen und eisiger Luft austrocknen. Nasya kann vor Ansteckung mit Schnupfen schützen.